Deutsch
English
Wählen Sie Ihre Sprache:
Choose your language:
Details
Start  Aktuelles  Neuigkeiten  Details

G&D präsentiert KVM-Highlights auf Inter BEE 2019

Im Fokus: high-end KVM-Systeme bieten bewährte Qualität, Funktionsvielfalt und Skalierbarkeit

KVM-Hersteller Guntermann & Druck (G&D) präsentiert eine ganze Reihe von leistungsstarken KVM-Systemen für Broadcast & Entertainment Professionals vom 13. bis 16. November 2019 auf der Inter BEE in Tokio. G&D wird auf dem Messestand 4202 zusammen mit seinem Partner DIGIcas unter anderem seine aktuellste Produktvorstellung in Sachen IP-Übertragung präsentieren – die KVM-Matrix für KVM-over-IP™. Die japanischen Medienprofis vertrauen im Vorfeld der Olympischen Spiele 2020 ganz besonders auf die Zuverlässigkeit des deutschen KVM-Herstellers, der dort bereits seit Jahren mit seiner erstklassigen Qualität „Made in Germany“ punktet.

Mit dem ControlCenter-IP, ControlCenter-Digital und ControlCenter-Compact zeigt G&D drei erstrangige digitale Matrixsysteme, die den Nerv der Zeit treffen. Ob Übertragung über IP-Strukturen oder klassisch dediziert, ob in kompakter oder modularer Bauweise – G&D bringt das Beste aus beiden Welten mit nach Japan. Zudem verfügt das Unternehmen über das breiteste KVM-Portfolio auf dem Markt und kann immer eine effektive Lösung auf die vielfältigen technischen Anforderungen im Broadcast bieten.

ControlCenter-IP punktet mit leichter Skalierbarkeit und Signalvielfalt

Mit seiner innovativen Technik ermöglicht der ControlCenter-IP das Verlängern und verteilte Schalten von Rechnersignalen via IP-Netzwerken. In Kombination mit G&Ds IP-Extendern bildet der ControlCenter-IP ein leistungsstarkes Matrixsystem. Der Transport der KVM-over-IP™-Pakete erfolgt im herkömmlichen Netzwerk durch Netzwerkswitche und Router, der ControlCenter-IP steuert dazu die Vermittlungslogik bei. Durch die Netzwerkanbindung und die Möglichkeit der Nutzung von Standard-Netzwerkkomponenten werden die Anwenderfreundlichkeit und die Flexibilität erweitert.

Eine einfache Skalierbarkeit ist jederzeit gegeben. Mit dem ControlCenter-IP-System werden die Grenzen der dedizierten Übertragung quasi aufgehoben. Die Übertragungslänge ist unbeschränkt, wobei zwei aktive Netzwerk-Komponenten auf einer Länge bis zu 100m per CAT oder bis zu 10.000 m per Lichtwellenleiter miteinander verbunden werden können.

Der ControlCenter-IP ermöglicht eine umfangreiche Signalvielfalt und Lösungen für DVI- Single- und Dual-Link, DP1.1 und DP1.2, einschließlich echtes 4K@60 Hz über IP. Das System liefert optimale, pixelperfekte und latenzfreie Bildqualität für eine bestmögliche Hand-Auge-Koordination.

Oder doch lieber klassisches KVM?

Um seinem Qualitätsversprechen „Made in Germany“ den letzten Schliff zu geben, wird der KVM-Experte die Messebesucher rund um seine klassische KVM-Produktpalette beraten. Die modulare Matrix ControlCenter-Digital und die kompakte Baureihe ControlCenter-Compact ermöglichen eine weite Funktions- und Signalvielfalt, unter anderem die verlustfreie Übertragung und Umschaltung von Videosignalen bis zu 4K bei 60 Hz. Dank des hauseigenen Kompressionsverfahrens HDIP, in der neuesten Entwicklungsstufe, dem Level 3, kommen die Systeme mit weniger Bandbreite zur Signalübertragung aus – liefern aber genauso gute und verlustfreie Bildqualität sowie latenzfreie Bedienung der Systeme. Die Übertragung erfolgt dediziert, wahlweise über CAT-Verkabelung bis zu 140m oder über Lichtwellenleiter bis zu 10.000 m.

Der ControlCenter-Compact ist mit 8 bis 176 Ports erhältlich und kann sowohl mit dem ControlCenter-Digital als auch mit allen Endkomponenten kombiniert werden. Der ControlCenter-Digital ist ein modulares Matrixsystem, das mit 80, 160 oder 288 dynamischen Ports erhältlich ist. Mit ihrer Interoperabilität unterstützen beide Systeme somit wachsende IT-Installationen und fungieren zunehmend als Schlüssel zwischen IT und Broadcast. So werden sie zur Brücke, um beide Welten miteinander zu verbinden.

Das perfekte Zusammenspiel der G&D-Systeme mit originärer Broadcasttechnik können die Messebesucher noch einmal auf dem gemeinsamen Messestand von DIGIcas und G&D sehen. Der japanische Systemintegrator präsentiert seine Best-of-Breed-Konzepte für Marken wie Ross Video, BFE oder Embrionix. Hierbei ist die Interoperabilität der unterschiedlichen Komponenten unabdingbar. Die G&D Matrixsysteme spielen dazu optimal mit der BFE Mediensteuerung KSC Core zusammen und ermöglichen so den Zugriff  auf die Server von Ross & Co. Solch intuitive Bedienkonzepte bringen den Producern letztlich eine bestmögliche Benutzerfreundlichkeit.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Ansprechpartner:

Herr Jochen Bauer
Tel.: 0271 23872-0

Kontakt