Deutsch
English
Wählen Sie Ihre Sprache:
Choose your language:

Details

Start  Aktuelles  Neuigkeiten  Details

InfoComm 2018: Las Vegas calling again

Die InfoComm – Amerikas größte audiovisuelle Erlebnisveranstaltung, lockt jedes Jahr Besucher und Aussteller aus rund 110 Ländern, um die neuesten Innovationen in der AV-Technologie zu erleben und zu präsentieren. Die Guntermann und Drunck GmbH und ihre US-Tochter GD North America Inc. präsentieren vom 06. bis 08. Juni am Messestand N1864 die neuesten KVM-Highlights und beraten rund um den KVM-Einsatz für Kontrollraum- und Leitstand-Anwendungen.

KVM-Expertise und breitestes KVM-Portfolio auf dem Markt

Das Unternehmen verfügt über das breiteste KVM-Portfolio auf dem Markt und ist spezialisiert in der Realisierung anspruchsvoller Kontrollraum-KVM-Anwendungen. Matrixswitch-Installationen schaffen die Voraussetzung für die räumliche Abkoppelung der Rechnertechnik von den eigentlichen Kontrollraum-Arbeitsplätzen und deren Auslagerung in dafür vorgesehenen Technikräumen. Die ausgelagerte Technik wird dediziert über CAT- oder Fiber-Verkabelung oder seit neuestem auch via IP-Infrastrukturen an den entfernten Arbeitsplätzen wieder verfügbar gemacht.

Bedien-Features für maximale Benutzerfreundlichkeit

Basierend auf dem umfangreichen Portfolio an KVM-Systemen, die das Rückgrat von IT-Installationen bilden, liefert das Unternehmen seinen Kunden eine Bandbreite an benutzerfreundlichen Funktionalitäten, die G&Ds Systeme leicht und intuitiv in der Handhabung machen. So lässt sich die Arbeit für alle Beteiligten möglichst komfortabel und effizient gestalten. Gerade das CrossDisplay-Switching eignet sich optimal für AV-Anwendungen bestehend aus mehreren Multi-Monitor-Arbeitsplätzen. Das CrossDisplay-Switching ermöglicht intuitives Umschalten per Mausbewegung. Die Maus verhält sich hierbei wie auf einem „virtuellen Desktop“ und lässt sich nahtlos über alle angeschlossenen Displays bewegen und somit automatisch auf den zugehörigen Rechner umschalten. Multihead-Video wird ebenfalls unterstützt, sodass sich am Arbeitsplatz beliebige Szenarien aus unterschiedlichen Quellen darstellen lassen. Die Anordnung der Bildschirme ist völlig frei und richtet sich nach den Wünschen der Anwender, also es muss nicht in einer Reihe oder in Quadranten erfolgen. Apropos Szenarien, speziell für den Kontrollraum-Bereich hat G&D die Funktion der Szenarioschaltung entwickelt. Diese ermöglicht das Abspeichern vordefinierter Setups von Schaltzuständen (z.B. Tag/Nacht-Szenarien). Die Schaltzustände werden im gewählten Umfang in einem Script im Matrixsystem gespeichert und können mittels eines einzelnen Kommandos für den  entsprechenden Arbeitsplatz aufgerufen und ausgeführt werden. 

Mittels eines Tastendrucks können so alle für den Controller-Platz benötigten Recher der Tag- bzw. Nachtschicht aufgeschaltet werden. Auch Szenarien für unterschiedliche Eventualitäten wie Notfallsituationen können auf diese Weise schnell und zuverlässig hinterlegt werden und komplikationslos aufgerufen werden.

Die in den Matrix-Systemen implementierte Push-Get-Funktion optimiert die Kollaboration im Team und hilft dabei, Aufgaben besser und gemeinsam zu bewerkstelligen. Hierbei wird das Bild eines Arbeitsplatzes auf den Bildschirm eines anderen Kontrollraum-Arbeitsplatzes oder auf eine Videowand verschoben (PUSH) oder von dort geholt (GET). So können Teammitglieder Bildschirminhalte austauschen und gemeinsam bearbeiten. Um die Betriebssicherheit und die Zuverlässigkeit der Systeme noch weiter zu erhöhen, verfügen G&Ds Matrix-Systeme über integriertes SNMP und eine Monitoring-Funktion. 

Die Signalübertragung erfolgt komprimiert, wobei G&D keine Schärfereduktion bei der Übertragung vornimmt, sondern sein hauseigenes Kompressionsverfahren, das High Dynamic Image Processing, in der neuesten Entwicklungsstufe, dem Level 3, einsetzt. Das hat für den Kunden entscheidende Vorteile und trägt dem Umstand Rechnung, dass alle Systeme miteinander kompatibel und untereinander kombinierbar sind. Selbst ältere digitale Matrix-Systeme, die bereits seit Jahren im Gebrauch sind, können komplikationslos auf 4K aufgerüstet werden, ohne die komplette Technik austauschen zu müssen. Diese Erweiterbarkeit der Systeme macht sie 100 % zukunfts- und investitionssicher, sodass die Installationen noch Jahre später nachgerüstet werden können. Alle G&Ds Systeme sind plug-and-play-fähig. Die einfache Installation und Handhabung erhöht den Userkomfort und reduziert gleichzeitig den Administrationsaufwand für die IT-Leute.

Übrigens: alle Kontrollraum-Bedienfeatures sind auch für die brandneue Matrix für KVM-over-IP™ – den ControlCenter-IP – verfügbar.

G&D glänzt auf der InfoComm 2018 mit Matrix für KVM-over-IP™

Der Matrixswitch ControlCenter-IP ermöglicht das verteilte Schalten von Rechnersignalen über Standard IP basierte Netzwerke auf Layer 3. So können größte IT-Installationen via IP-Zugriff realisiert werden. Der ControlCenter-IP bildet mit den IP-Extendersystemen eine leistungsstarke KVM-over-IP-Matrix, die das Umschalten aller angeschlossenen Rechner- und Arbeitsplatzmodule ermöglicht und die bereits bewährte Anwenderfreundlichkeit und -flexibilität für AV-Installationen im Kontrollraum-Bereich erweitert. Der Anwender bewegt sich in einer hochperformanten G&D Matrixumgebung und nutzt gleichzeitig die Vorzüge des flexiblen Netzwerks. Für sichere und zuverlässige Bedienung sorgt die Verschlüsselung der Video-, Tastatur-, Maus- und Steuerdaten mit AES-128. 

Die Installationen können beliebig skaliert und über Standard-Netzwerkelemente erweitert werden. Die Übertragung erfolgt mit CAT- oder Fiber-Verkabelung über Standard IP-basierte Netzwerke auf Layer 3 und über ein Gigabit Ethernet. Der ControlCenter-IP punktet mit der bewährten latenzfreien Videoübertragung von G&D. Es können DisplayPort1.1-Signale verlustfrei und pixelperfekt verarbeitet werden. Unterstützt werden Videoauflösungen bis zu 2560 x 1600 @ 60 Hz oder 3840 x 2160 @ 30 Hz. Zeitgleich mit der Matrix werden weitere Produkte für DVI, dual-link DVI sowie DisplayPort 1.2 lanciert. Somit wird das Verlängern und Umschalten von echtem 4K bei 60 Hz über den ControlCenter-IP möglich sein. 

Den ControlCenter-IP sowie G&Ds breites KVM-Portfolio können Messebesucher auf der InfoComm am Messestand N1864 hautnah erleben und sich individuell von G&Ds KVM-Experten beraten lassen.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Ansprechpartner:

Herr Jochen Bauer
Tel.: 0271 23872-0

Kontakt

Neues bei G&D

Die InfoComm – Amerikas größte audiovisuelle Erlebnisveranstaltung, lockt jedes Jahr Besucher und Aussteller aus rund 110 Ländern, um die...

Weiterlesen

Die InfoComm – Amerikas größte audiovisuelle Erlebnisveranstaltung,...

Weiterlesen

KVM-Experte präsentiert erweitertes IP-Portfolio für APACs Broadcast-Professionals.

Weiterlesen

KVM-Experte präsentiert erweitertes IP-Portfolio für APACs...

Weiterlesen

Das umfangreiche KVM-Portfolio des deutschen Herstellers G&D zeichnet sich im Schwerpunkt bislang durch Systeme mit dedizierter Übertragung...

Weiterlesen

Das umfangreiche KVM-Portfolio des deutschen Herstellers G&D zeichnet...

Weiterlesen