Deutsch
English
Wählen Sie Ihre Sprache:
Choose your language:

Bedienung & Konfiguration

Start  Produkte  Digitale KVM-Matrixsysteme  Bedienung & Konfiguration

Bedienung & Konfiguration der digitalen KVM-Matrixsysteme

Die Bedienung & Konfiguration der digitalen KVM-Matrixsysteme erfolgt, je nach Produkt, über:

  • OSD + Hotkeys    
  • Webinterface

Das OSD sowie die Hotkeys stehen an allen Arbeitsplatzmodulen zur Verfügung; das Web-Interface an Arbeitsplätzen, die in das Netzwerk eingebunden sind. Das stellt systemweit eine schnelle, übersichtliche und einheitliche Bedienung sicher.

Bedienung & Konfiguration der digitalen KVM-Matrixsysteme

Bedienung über OSD & Hotkeys

Das OSD ist die netzwerkunabhängige Bedien- und Konfigurationskomponente des Zentralmoduls und steht über die Module DVI-CON an allen Arbeitsplätzen zur Verfügung.
Das OSD ist ein Teil-Overlay des aktuellen Bildschirminhaltes und keine Vollbildanzeige.

Es kann an die Bedürfnisse der Anwender und Sicherheitsrichtlinien des Einsatzes angepasst werden.

Der Zugriff erfolgt komfortabel über Keyboard/Mouse und konfigurierbare Hotkeys. Hotkey-Kombinationen öffnen die jeweiligen Menüs.

Es stehen folgende Obermenüs zur Verfügung:

  • Select (Rechnerauswahl durchführen)
  • Operation (Häufige Bedienvorgänge)
  • Personal Profile (Benutzerbezogene Präferenzen einstellen)
  • Configuration (Systemeinstellungen ändern)
  • Information (Systemstatus abfragen)

Beispielhafte Bedienmöglichkeiten:

Benutzereinstellungen

  • bis zu 256 individuelle Benutzerkonten einrichten
  • integrierte mehrstufige Benutzer/Rechteverwaltung
  • Passwortschutz für alle Arbeitsplätze einrichten
  • Gruppen für effektives Rechtemanagement bilden
  • individuelle Konfigurationsrechte vergeben
  • Zugriffsrechte für die einzelnen Rechner zuweisen
  • einen Präferenzrechner, der nach der Anmeldung direkt aufgeschaltet wird, definieren
  • Multiuser-Modus zum simultanen Aufschalten mehrerer User auf einen Rechner

Rechnereinstellungen

  • Rechner-Bezeichnungen anlegen, editieren oder löschen
  • Rechner per Namenseingabe im Select-Menü auswählen oder suchen
  • Free Seating: Aufschalten eines benutzerbezogenen Präferenzrechners durch Anmeldung an beliebiger Konsole
  • permanente Anzeige der Rechner-Bezeichnung am Bildschirm einstellen
  • Gruppen für effektives Zugriffsmanagement bilden
  • Wahl zwischen drei Scanmodi zum automatischen oder manuellen Durchschalten angeschlossener Rechner
  • Rechner-Routing – auch über Kaskaden hinweg – anzeigen

Systeminfo

  • Wiedererkennen von Komponenten mit automatischer Zuordnung der bekannten Konfigurations-Informationen
  • schematische Abbildung des Systemaufbaus vom Rechner bis zum Arbeitsplatz
  • Anzeige aller Rechner als eine Liste - auch über Kaskaden hinweg; kein Durchschalten über mehrere OSDs
  • Anzeige der Belegtzustände Arbeitsplatz <-> Rechner

Arbeitsplatz-Einstellungen

  • PS/2-Keyboards mit Sonderfunktionen einbinden
  • offenen, direkten Zugang ohne Passwortabfrage einrichten
  • Zugangsschutz per Auto-Log off beim Verlassen des Arbeitsplatzes aktivieren
  • OSD blocken, um Systemzugriffe an bestimmten Konsolen zu unterbinden
  • Einrichtung einer Videokonsole (z.B. Beamer) mit Fernbedienung durch andere Arbeitsplätze (Voraussetzung Push-Get- und TradeSwitch-Baustein)
  • Aktualisierung Firmware/OSD-Updates über entsprechende Schnittstellen möglich
Ansicht Web-Interface
Dynamic Port Konfiguration
DVI-Center Konfiguration

Die Web-Applikation „Config Panel“ bietet eine grafische Benutzeroberfläche zur Konfiguration des DVICenter. Alle umfangreichen Einstellmöglichkeiten des OSD werden hier übersichtlich visualisiert. Damit bietet sich das Webinterface als primäre Konfigurationsmöglichkeit an.

Das Config Panel gliedert sich in die folgenden Bereiche. Zu den einzelnen Bereichen ist jeweils eine Auswahl der vorhandenen Einstellungen angegeben:

Grund-Konfiguration

  • Netzwerkparameter
  • Werkzeuge (Backup/Restore, Firmware-Update, Wiederherstellen des Auslieferungszustandes)
  • Syslog-Meldungen abrufen

Dynamic-Port-Konfiguration

  • beliebige Definition jedes einzelnen Ports als Arbeitsplatz- oder Rechneranschluss

Rechte-Konfiguration

  • Benutzer-Rechte
  • Benutzergruppen-Rechte
  • Rechner-Rechte
  • Rechnergruppen-Rechte

Matrixswitch-Konfiguration

  • Namen, Hotkeys etc.
  • Freischaltung von Kommunikationsbausteinen
  • Netzwerkeinstellungen

Arbeitsplatzmodul-Konfiguration

  • Name
  • Kaskadeninformation
  • Konsolentyp
  • Sondertastatur

Rechner-Konfiguration

  • Konfiguration des Rechnermoduls

Neue Kontaktdaten

Guntermann & Drunck GmbH Systementwicklung 

Obere Leimbach 9
57074 Siegen
Tel: +49 271 23872-0  
Fax: +49 271 23872-120

Ihr Überblick

Fragen?

Lassen Sie sich von unseren Vertriebsmitarbeitern eine leistungfähige und kundenorientierte Lösung anbieten.

Kontaktformular

Neues bei G&D

Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc. reisen auch in diesem Jahr mit einem Koffer voller Produktneuigkeiten...

Weiterlesen

Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc....

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von KVM-Lösungen speziell für industrielle...

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11,...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital Media Professionals in den USA. Die...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für...

Weiterlesen

Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc. reisen auch in diesem Jahr mit...

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital...

Weiterlesen