Deutsch
English
Wählen Sie Ihre Sprache:
Choose your language:

KVM-Matrixswitches

Start  Support  FAQs  KVM-Matrixswitches

FAQs KVM-Matrixswitches

Hier beantworten wir Ihnen Fragen zu KVM-Matrixswitches, die häufig an uns gerichtet werden.
Sind Sie Experte oder haben Sie spezielle Fragen zu einem Produkt? Dann schauen Sie in unsere Produkt-FAQs oder sprechen Sie uns individuell an - wir helfen Ihnen gerne weiter!

FAQs KVM-Matrixswitches

FAQs KVM-Matrixswitches


Die Dokumentationen (Handbücher, Quick-Installation Guides) liegen den Geräten in Papierform bei. Zusätzlich bieten wir Ihnen diese auch zum Download an.

Eine ausführliche Beschreibung, wo Sie sich die Geräte-ID bzw. die Seriennummer Ihres DVICenters im OSD und Config Panel anzeigen lassen können, finden Sie in unserem Blogbeitrag zum Thema.

Sie benötigen eines unsere KVM-Matrixswitch-Systeme.
Sprechen Sie bitte unseren Vertrieb an. Ihre genaue Anforderung, die Vielfalt und Leistungsfähigkeit der einzelnen Systeme sowie evtl. Besonderheiten lassen sich am Besten im persönlichen Gespräch klären.

Die CATCenter werden unterschieden durch die Portzahl der Grundgeräte, aber auch durch die unterstützten Signale.

Als günstige Matrix-Lösung ist der CATCenter X2 oder CompactCenter X2 für kleinere Installationen geeignet. Zwei Anwender können auf bis zu 16 (CATCenter X2 bis 1024) Rechner zugreifen.
Die NEO-Reihe bietet sich bei großen oder wachsenden Installationen an. Aber auch, wenn ein Netzwerkzugriff und Wahlfreiheit bei der Art der Arbeitsplätze gewünscht ist.

CATCenter NEO und CompactCenter X2 enthalten zusätzlich jeweils zwei Netzwerkschnittstellen, die zur Konfiguration und Authentifizierung (CompactCenter X2: auch KVM-over-IP) dienen.
Die weiteren Unterschiede und Gemeinsamkeiten erläutert Ihnen unser Vertrieb gerne!

Sie können den CATCenter NEO4/8/16 oder den CompactCenterX2 über dessen Konfigurationsschnittstelle zur Konfiguration und für IP-Schaltbefehle ins Netzwerk einbinden.

Für KVM-over-IP benötigen Sie beim CATCenter zusätzlich das UCON-IP-NEO, das pro Gerät einen IP-Zugriffskanal in die Matrix bereitstellt.
Die Transmission-Schnittstellen der Target- und der Konsolenports setzen eine 1:1 Verbindung voraus und dürfen somit NICHT im Datennetzwerk mit Komponenten wie Hubs, Switches, Router etc. verbunden werden!

Ja. Sie benötigen dazu die Erweiterung HardBoot CCX, die mit der Zentraleinheit eines KVM-Matrixswitches verbunden werden muss. Über die Konfiguration der KVM-Matrix können Sie den Rechnern die Power-Outlets des HardBoot zuordnen.
Damit die Rechner bei einem Power-ON automatisch hochfahren, ist in deren BIOS im Bereich Power oder vgl. der entsprechende Wert zu setzen (abhängig von Rechner und BIOS).

Zum HardBoot

Ja, das können Sie. Für jedes Bild ist ein Targetmodul erforderlich, ggf. noch ein Netzteil, sollten nicht genug USB-Anschlüsse am Rechner frei sein.

Auf Bedienerseite ist ein UCON für jedes Bild vorzusehen. Unter Verwendung  der TS-Funktion (TradeSwitch) wird nur noch eine Tastatur/Maus-Kombination benötigt. Aus einzelnen Signalen wird ein logischer Arbeitsplatz konfiguriert.
Für weitere Details sprechen Sie bitte unseren Vertrieb an.

Ja, in Kombination mit UCON-IP-NEO oder CompactCenter X2 und dem nativen GNU-Linux- oder dem Java-Client ist ein Zugriff über IP in die Matrix auch von unterschiedlichen Plattformen aus möglich.
Genaue Details erfragen Sie bitte in unserem Vertrieb.

Nein. Da die KVM-Matrixswitches von G&D Hardware-Umschalter sind, ist eine Softwareinstallation nicht erforderlich.
Der Zugriff auf die KVM-Matrixsysteme über IP erfordert die Installation des Java-Clients, der aber aus den Geräten selbst geladen werden kann.

Ihre Frage ist nicht dabei?

Wir möchten unsere FAQs stetig für Sie ausbauen. Falls Ihre Frage nicht dabei ist, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns »

Neue Kontaktdaten

Guntermann & Drunck GmbH Systementwicklung 

Obere Leimbach 9
57074 Siegen
Tel: +49 271 23872-0  
Fax: +49 271 23872-120

Ihr Überblick

Sie erreichen uns

Montags bis donnerstags:
von 06:00 Uhr bis 18:30 Uhr

und freitags:
von 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr

per E-Mail an 
support@gdsys.de

oder ab sofort kostenfrei unter*:
00800 5509 6000

* Für manche Regionen oder Netzanbieter kann diese Service-Nummer leider nicht geschaltet werden. 

In dem Fall erreichen Sie uns nach wie vor unter +49 271 23872-477

Neues bei G&D

Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc. reisen auch in diesem Jahr mit einem Koffer voller Produktneuigkeiten...

Weiterlesen

Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc....

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von KVM-Lösungen speziell für industrielle...

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11,...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital Media Professionals in den USA. Die...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für...

Weiterlesen

Die Guntermann & Drunck GmbH und deren Tochter G&D North America Inc. reisen auch in diesem Jahr mit...

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital...

Weiterlesen