Deutsch
English
Wählen Sie Ihre Sprache:
Choose your language:

KVM-Training

Start  Support  KVM-Training

KVM-Training von unseren Experten

Grundsätzlich lassen sich die KVM-Systeme der Guntermann & Drunck GmbH intuitiv bedienen und konfigurieren. Für ein umfassenderes und tiefgreifendes Produktverständnis bieten wir Ihnen verschiedene Schulungsmodule an, die die Verwendung der KVM-Lösungen deutlich effektiver gestalten. 

Technische Trainings dienen dem vertieften Produktverständnis für Anwender und Administratoren. Technische Daten, Funktionen und Merkmale des einzelnen Produktes oder der Produktgruppe sowie Aspekte der Konfiguration und Bedienung stehen hier im Vordergrund.

Warum eine KVM-Schulung?

Ziel ist, die technischen Betreuer (Administratoren) unserer Produkte in die Lage zu versetzen, die grundlegenden Arbeiten der Konfiguration und Systempflege selbst durchführen zu können und somit weitestgehend unabhängig von unserer technischen Unterstützung zu agieren.

Anwender können nach einem Training die Produkte sicher und ohne Barrieren bedienen und verstehen wesentliche technische Hintergründe des Systems.

Sichere Bedienung des Systems

Sichere Bedienung des Systems

Konfiguration selbst durchführen

Konfiguration selbst durchführen

Vertieftes Produktverständnis

Vertieftes Produktverständnis

Individuell angepasstes Training

Die Guntermann & Drunck GmbH bietet verschiedene Schulungsmodule an, die die Verwendung der KVM-Lösungen für die verschiedenen Interessentengruppen einfacher und effektiver gestaltet.

Die Module beinhalten theoretische und praktische Aspekte und sind immer an den Fragen und Bedürfnissen des einzelnen Seminars orientiert. Somit bleibt bei der notwendigen Standardisierung genügend Raum für Flexibilität und Individualisierung.

Für Anwender

User

Anwendertrainings sind überwiegend produkttechnisch orientiert und beschäftigen sich mit Fragen des Best-Practise, Trouble-Shooting sowie der individuellen Konfiguration der Produkte.

Für Techniker

Engineer

Ziel ist, die technischen Betreuer (Administratoren) unserer Produkte in die Lage zu versetzen, grundlegenden Arbeiten der Konfiguration und Systempflege selbst durchführen zu können und somit weitestgehend unabhängig von unserer technischen Unterstützung zu agieren.

Für Partner

Partner

Trainings für Partner zielen darauf, die Einsatzgebiete der Produkte zu erkennen und deren Nutzen zu verstehen. Die Teilnehmer sollen das Potential der Lösungen erkennen und entscheiden können, ob für eine Anfrage grundsätzlich ein Lösungspotential bestehen könnte.

Themenbereiche und Module

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der angebotenen Seminarthemen für die unterschiedlichen Interessengruppen. Sollte Ihr Wunschseminar nicht dabei sein, sprechen Sie uns zur Erstellung Ihres individuellen Trainings an.

Themenbereiche und Module

Einstieg

Das Modul EINSTIEG stellt den thematischen Einstieg in das jeweilige Thema dar. Es beinhaltet die Begrüßung der Teilnehmer, Erwartungsabfrage, kurze Firmenvorstellung, einen Gesamtüberblick des Portfolios sowie der gewählten Produktgruppe. Es steht allen anderen Modulen grundsätzlich voran.

KVM-Grundverstehen

Das Modul KVM-Grundverstehen erläutert die grundlegende Funktionsweise von KVM-Technologie und geht neben einer ersten Vorstellung der einzelnen Produktgruppen detailliert auf die relevanten Größen, wie z.B. Schnittstellen und Grafikformate ein – überwiegend theoretisch.

KVM-Extender & -Switches

Das Modul KVM-Extender & -Switches behandelt die Funktion und Installation der genannten Produktgruppen. Zusätzlich werden logische Hintergründe erläutert und auf spezifische Produkte eingegangen - theoretisch und praktisch.

KVM-Matrixsysteme

Das Modul KVM-Matrixsysteme beinhaltet die Funktion und Installation sowie eine Vorstellung der Hard- und Software. Aufgrund der Komplexität der Systeme und ihrer vielfältigen Möglichkeiten ist dies das umfangreichste Modul. - theoretisch und praktisch.

Hohe Individualisierungsmöglichkeiten durch feine Strukturierung

Diese Hauptmodule sind zuätzlich in mehrere Untermodule gegliedert. Hier am Beispiel eines digitalen KVM-Matrixsystem:

  • Erweiterungsmöglichkeiten der Matrix
  • Lösungen in Ausfallszenarien
  • Rechtesystem und Benutzer
  • u.v.m.

So können Sie ihr ganz individuelles Training erhalten. Mit genau den Themen, die für Sie relevant und wichtig sind.

Buchen Sie jetzt Ihr KVM-Training

Sichern Sie sich jetzt einen zeitnahen Termin für ein auf Ihre Wünsche abgestimmtes Produkttraining von KVM-Experten.

Zum Kontaktformular

"Je eher Sie in ein Training investieren, desto früher können Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer KVM Lösung voll ausschöpfen."

Hendrik Müller, Trainer

Neue Kontaktdaten

Guntermann & Drunck GmbH Systementwicklung 

Obere Leimbach 9
57074 Siegen
Tel: +49 271 23872-0  
Fax: +49 271 23872-120

Ihr Überblick

Sie erreichen uns

Montags bis donnerstags:
von 06:00 Uhr bis 18:30 Uhr

und freitags:
von 06:00 Uhr bis 17:00 Uhr

per E-Mail an 
support@gdsys.de

oder ab sofort kostenfrei unter*:
00800 5509 6000

* Für manche Regionen oder Netzanbieter kann diese Service-Nummer leider nicht geschaltet werden. 

In dem Fall erreichen Sie uns nach wie vor unter +49 271 23872-477

Neues bei G&D

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von KVM-Lösungen speziell für industrielle...

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11,...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital Media Professionals in den USA. Die...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für...

Weiterlesen

Ist nahezu verlustfreie Videoübertragung ausreichend für die ATC-Industrie? G&D CEO Roland Ollek stellt die Frage nach einer akzeptablen...

Weiterlesen

Ist nahezu verlustfreie Videoübertragung ausreichend für die...

Weiterlesen

Vom 24.4 bis 28.4.2017 zeigt G&D auf der Hannover Messe, Halle 11, Stand D56 eine Reihe von...

Weiterlesen

Die NAB Show in Las Vegas ist jedes Jahr der ultimative Treffpunkt für alle Broadcaster und Digital...

Weiterlesen

Ist nahezu verlustfreie Videoübertragung ausreichend für die ATC-Industrie? G&D CEO Roland Ollek...

Weiterlesen